News

Great Place to Work®: Von den Besten lernen

Micromata nimmt Great Place to Work Auszeichnung 2023 entgegen

Von links: Yvonne Weber, Team Mensch und Kultur bei Micromata – Kai Reinhardt, CEO Micromata – Elisabeth Thurner und Katharina Knipp, Assistentinnen der Micromata-Geschäftsführung

Als einer von Deutschlands besten Arbeitgebern teilt Micromata das eigene Know-how in Sachen Arbeitskultur am 16. Mai mit einer breiteren Öffentlichkeit. Auf der Veranstaltung „Wie werde und bleibe ich einer von Hessens besten Arbeitgebern?“ des Veranstalters Great Place to Work® werden Elisabeth Thurner und Katharina Knipp zu Gast sein, um einen Einblick in Theorie und Praxis der Arbeitskultur bei Micromata zu geben.*

  • Wann: Dienstag, 16. Mai 2023, 15:00 bis 20:00 Uhr
  • Wo: Stadion der Offenbacher Kickers, Bieberer Berg, Waldemar-Klein-Platz 1, 63071 Offenbach

Zur Anmeldung geht’s hier entlang.

„Wir befinden uns mitten in einem kulturellen Umbruch in der Arbeitswelt“, sagt Elisabeth Thurner, Referentin der Geschäftsführung bei Micromata. „Wo früher Leistungsbereitschaft in Arbeitsstunden gemessen wurde und Relevanz bzw. Status in Titeln oder Gehältern,  erleben wir heute eine Umorientierung in Richtung Sinn, Selbstverwirklichung und Work-Life-Balance. Diesen Anliegen gerecht zu werden, ist für Micromata schon immer echte Herzenssache, so dass wir inzwischen einen großen Erfahrungsschatz haben, den wir gern mit anderen interessierten Unternehmen teilen.“

Jule Witte

Presse & Kommunikation
presse@micromata.de

Informationen zu Great Place to Work®

Der renommierte Wettbewerb Great Place to Work® ist eine Vergleichsstudie, die jedes Jahr aufs Neue die attraktivsten Arbeitgeber des Landes und jeder Branche ermittelt. Im Zentrum stehen dabei die Indikatoren des Great-Place-to-Work®-Modells: Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist.
*Micromata gehört schon seit vielen Jahren zu den besten Arbeitgebern Deutschlands. In diesem Jahr konnten wir in unserer Unternehmensgröße in Gesamtdeutschland Platz 6, in Hessen Platz 4 und in der ITK-Branche sogar Platz 3 erreichen!