Video Abspielen

Software zum Verlieben

Wir definieren das Verhältnis von Mensch und Maschine völlig neu. Unsere Software besitzt die Fähigkeit zum Mitdenken und versteht die Bedürfnisse ihrer Benutzer.

Open-Source Technologie

Wir setzen fast ausschließlich Open-Source-Technologie ein. Denn auch wir glauben, dass geteiltes Wissen doppelte Wirkung hat.

Die beste Lösung ist kundenspezifisch

Unsere Kernkompetenzen liegen bei Java 1.6+ Java EE, Datenbanken, Webtechnologie & Schnittstellen-programmierung. Dabei bewegen wir uns querfeldein, um die beste Lösung für jeden Kunden zu finden.

Erfolg ist programmierbar

Je gelungener die Software desto besser das Geschäft. Unsere Software verspricht keinen Erfolg, sie verursacht ihn einfach selbst.


Endlich Montag

Wir sind stolz darauf, dass unsere Mitarbeiter die Geschäftsprozesse unserer Kunden jeden Tag etwas besser machen. Das danken wir ihnen mit richtig guten Arbeitsbedingungen. Entdecke unser „Endlich Montag“-Gefühl. Denn wir haben nie sonntags keinen Bock auf Montag.



Uhr

Arbeitszeit gestalten

Unsere Arbeitszeitmodelle passen sich Deinen Lebensumständen an, nicht umgekehrt.
Haus

Home Office

Schneechaos auf den Straßen? Kind krank? Handwerker im Haus? Home Office ist unsere Lösung.
Team

Technische Ausstattung

Dein Arbeitsplatz ist Dein Freund und Helfer. Wir stellen Dir immer die beste technische Ausrüstung zur Seite.
Laptop

Fairgütung mit Add-on-Paket

Boost your pay cheque. Bei uns gibt's was obendrauf. Was das ist, erfährst Du, wenn Du bei uns bist.
Diagramme

Weiterentwicklung

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Deshalb unterstützen wir Dich mit einem tollen Bildungsprogramm.
Glühbirne

Know-how-Transfer

Wissen vermehrt sich, wenn man es teilt. Deshalb fördern wir die Java User Group Hessen, den Webmontag, Tech Talks und vieles mehr.
Diagramme

Social Micromata

Unseren Teamgeist stärken wir mit Festen und gemeinsamen Aktionen. Und zeigen ihn auch, indem wir gemeinnützige Projekte unterstützen.
Team

Gesundheit & Sport

Von Action bis Zur-Ruhe-Kommen: Wir klettern, laufen, wandern, machen Rückensport, Yoga und Shiatsu. Wähle selbst.
Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Und für euren Nachwuchs gibt es bei uns die Notfall- und Ferienbetreuung der City Kids.

Auf eine Tasse Java mit Micromaten

Wie es ist, bei Micromata zu arbeiten? 100 Kollegen haben hunderte von Geschichten zu erzählen. Wir haben einige gefragt. Und tauchen mit ihnen ein – in die Welt von Micromata.

Julia, Projektleitung ist was für Menschen mit Überblick. Oder tauchst du auch tief in die Materie ab?

Für ein erfolgreiches Softwareprojekt braucht es beides: Überblick und einen tiefen Einblick ins Detail. Softwareprojekte sind oft komplex und man muss viele Informationen miteinbeziehen, um am Ende ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dabei darf man das Ziel und den Nutzer niemals aus den Augen verlieren. Ich sehe uns was das betrifft als fliegende Fische - im ständigen Wechsel zwischen Abtauchen und Vogelperspektive.

Du leitest ein großes Projekt mit vielen Stakeholdern bei Micromata. Was ist die größte Herausforderung dabei?

Ich denke das Wichtigste ist eine gute Kommunikation. So bringe ich jeden Tag viele Menschen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Interessen zusammen, beim Kunden und im Team. Nur, wenn man gut zuhört, bekommt man mit, welche Themen wichtig sind, und kann schnell darauf reagieren. Am Ende steht ein Ergebnis, das den Kunden begeistert und das Team stolz macht.

Gibt es etwas, dass du bei Micromata besonders schätzt?

Das Team, die tolle Zusammenarbeit und den Spaß an der Sache. Man merkt es, wenn Menschen ihren Job mit Leidenschaft machen. Auch nach ein paar Jahren bei Micromata bin ich immer wieder begeistert, wie wir in kürzester Zeit viele tolle Ideen entwickeln und umsetzen, und das in einer sehr guten Arbeitsatmosphäre.

Person

Nils, als Sytemadministrator bei Micromata hast du sicher alle Hände voll zu tun. Wie meisterst du das?

Am wichtigsten ist hier auf jeden Fall das Teamwork. Jeder ist hilfsbereit und unterstützt seine Kollegen auch in stressigen Situationen. Muss konzentriert an einem Thema gearbeitet werden, dann halten einem die Teamkollegen den Rücken frei.

Du hast bei uns eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung gemacht. Warum hast du dich umorientiert?

Seit meiner Schulzeit beschäftige ich mich privat viel mit Themen rund um Administration und Netzwerk. Beruflich wollte ich mich jedoch lieber dem Bereich der Entwicklung widmen. Nach einem Praktikum in der Systemadministration während der Ausbildung bei Micromata merkte ich schnell, dass ich hier meine Leidenschaft gefunden habe.

Wenn du Micromata „in a nutshell“ beschreiben solltest, was würdest du sagen?

Ich würde sagen, Micromata bietet eine tolle Arbeitsatmosphäre mit einem Job, in dem man seine Leidenschaft voll und ganz ausleben kann. Es ist viel Platz für eigene Ideen. Durch das große Themenfeld wird es nie langweilig und man kann seine Stärken super einbringen.

Person

Simon, als Projektleiter kommst du viel herum. Was lehren dich deine Reisen?

UX (User Experience) ist das Esperanto der Softwareentwicklung. Egal ob Shanghai, Barcelona, Bonn oder Wolfsburg, die Nutzer erwarten eine Software, die sie in ihrer Arbeit wirklich unterstützt. Unser Ansatz, die Nutzer bei der Entwicklung möglichst früh mit ins Boot zu holen. Mehr dazu?

Als Projektleiter hälst du viele Bälle zeitgleich in der Luft. Wo hast du jonglieren gelernt?

Ich habe schnell gelernt, dass Jonglieren ein Teamsport ist und dass niemand die Bälle alleine in der Luft halten muss. Es braucht vielmehr ein Team, das zusammen die nötige Dynamik erzeugt, um die Erdanziehung zu überwinden. Vor 50 Jahren hat man bei der Mondlandung gesehen, wozu Teams in der Lage sind, wenn sie ein Ziel erreichen wollen.

Du bist seit 2011 bei Micromata. Ziehst du uns eine Zwischenbilanz?

Nein. Eine Zwischenbilanz klingt nach „Halbzeitzeugnis“ und das würde bedeuten, dass in meinem Fall nur noch 8 weitere tolle Jahre folgten. Es gibt ja den Karriereratschlag „Wechsle alle drei Jahre die Firma, wenn du nach vorne kommen willst“. Ich muss darüber immer lachen - schließlich sind wir hier, um Micromata langfristig nach vorne zu bringen.

Person

Kai, du bist passionierter Softwareentwickler. Wie konnte es dazu kommen?

Schon im Kindesalter war ich neugierig, wie technische Dinge funktionieren. Ich hatte die Grundschule kaum hinter mir gelassen, als ich begann, mir die Grundlagen der Webentwicklung selbst beizubringen. Mit der Zeit kamen Skriptsprachen dazu, mit denen ich unterschiedlichste Hobby- und Auftragsprojekte verwirklichen konnte. Das Informatikstudium war einige Jahre später dann der folgerichtige Schritt, um das Hobby endgültig zum Beruf zu machen.

Du arbeitest derzeit an einem Projekt für einen großen internationalen Kunden mit. Was reizt dich daran besonders?

Mit unserer Plattform koordinieren wir komplexe Arbeitsabläufe verschiedenster Dienstleister. Es macht Freude zu sehen, wie alle Fäden bei uns zusammenlaufen. Die dynamischen Anforderungen der einzelnen Partner zu berücksichtigen und alle Interessen unter einen Hut zu bekommen, sorgt für einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsalltag.

Softwareentwickler sind gesucht. Warum hast du dich für Micromata entschieden?

Bei Micromata habe ich nicht nur Arbeit gefunden, sondern auch und vor allem großartige Kollegen. Der Umgang mit ihnen ist durch Freude, Respekt und Vertrauen geprägt. Sie machen es möglich, dass ich mich auf jeden einzelnen Arbeitstag freue - auch montags.

Person

Hip Hip, Array!

Feuer gefangen? Dann steige noch tiefer ein bei Micromata.


Professionals

Erfahre mehr über Deine Einstiegsmöglichkeiten als Professional.

Mehr erfahren

Studenten

Informiere Dich über die Chancen, die sich Dir als Student eröffnen.

Mehr erfahren

Schüler

Finde heraus, welche Möglichkeiten zur Berufsausbildung Du bei uns hast.

Mehr erfahren

Unsere Stellenangebote

Bei Micromata geht einiges: Wir wachsen und sind immer auf der Suche nach neuen Kolleginnen und Kollegen. Willst Du mit einem Haufen sympathischer Nerds arbeiten oder bist Du selbst ein Nerd? Dann bewirb Dich entweder initiativ über jobs@micromata.de oder auf eine unserer Stellenanzeigen.

Alle Bewerbungen werden von uns gewissenhaft bearbeitet und möglichst schnell beantwortet. Bitte habt Verständnis, dass das gelegentlich ein wenig länger dauert – uns erreicht sehr viel Bewerbungspost. Wenn der Auswahlprozess länger dauert, versenden wir neben Eingangsbescheiden auch Zwischenbescheide, um euch auf dem Laufenden zu halten. Wer ab dem Versenden seiner Bewerbung auch nach einer Woche noch keine Antwort von uns hat, ist herzlich eingeladen, telefonisch nachzufragen - auch, damit wir einen Verlust auf dem (digitalen oder analogen) Postweg ausschließen können. Dies ist in der Vergangenheit leider vorgekommen – was wir sehr bedauern!

 

Foto

Stéphanie Naujock

Für Professionals & Studenten

Foto

Lisa-Marie Büchner

Für Schüler

Standort

Micromata GmbH

Marie-Calm-Str. 1-5
34131 Kassel
Tel: +49 561 31 67 93-0
Fax: +49 561 31 67 93-11
In Google Maps anzeigen