News

AR-Brillen für den FutureSpace

Gruppenfoto mit Micromata Geschäftsführung beim FutureSpace Kassel

Zu sehen hier vom FutureSpace: Cornelia Kramm-Rettberg (Markenbotschafterin), Rico Janusch (Büroleiter), Özlem Polat und Mark Woskowski (beide Coaches). Von Micromata: Sibylle Schröder (MINT-Botschafterin) und Alexander Podlich (Geschäftsführer). Außerdem die Schüler:innen Elias Khril, Alexandra Khril, Jan Schwarze, Annabell Neumann, Duru Kara, Lea Armbrust, Tamina Heuer. Fotoautorin: Sabine Oschmann, HNA Kassel.

Neue Welten entdecken, die Perspektive wechseln, den Durchblick verbessern. All das können junge Leute im FutureSpace, dem Paradies für junge Entdecker:innen mitten in Kassel. Jetzt auch mithilfe von zwei neuen AR-Brillen, die wir ihnen nur zu gern finanziert haben.

Aus dem Wunsch geboren, das Interesse junger Menschen an den klassischen MINT-Fächern zu fördern und sie mit unwiderstehlichen Angeboten aus der Reserve zu locken, ist der FutureSpace heute Werkstatt und Labor für Kinder und Jugendliche mit Freude an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik.

In hervorragender pädagogischer und wissenschaftlicher Begleitung können sie hier dem Zauber der MINT-Welt auf den Grund gehen. Ob in Experimentierecken, in Co-Exploring-Spaces oder an Computerarbeitsplätzen können sie abtauchen in eine Welt, die nichts mit grauer Theorie zu tun hat, sondern in jeder Hinsicht kreativ, faszinierend und herausfordernd ist.

Als Softwarehaus stehen wir von Micromata für das große I in MINT und freuen uns sehr, mit dem FutureSpace in Sachen Nachwuchsförderung kooperieren zu dürfen. Das tun wir In Form von finanzieller Unterstützung, wie jetzt hier bei der Anschaffung neuer AR-Brillen, sowie in Form von IT-Workshops wie etwa in der MINT-Woche, bei 100 Tage MINT oder in den MINT-Ferien.

Konzept und Gründung des FutureSpace gehen auf Klaus-Peter Haupt zurück, der sein ganzes Engagement der Nachwuchsförderung in den MINT-Fächern gewidmet hat. Dank einem tollen Team im FutureSpace lebt dieses große Erbe weiter fort. Dafür sind wir dankbar!

Jule Witte

Presse & Kommunikation
presse@micromata.de