Blog

TechPod: Social Engineering

: In der allerersten Folge unseres neuen Micromata TechPods befassen wir uns mit Social Engineering und damit, wie wir es erkennen und neutralisieren können.

Wer täglich mit Softwareentwicklung zu tun hat, befasst sich laufend mit aktuellen Trends und Technologien der digitalen Welt. Für uns als Softwarehaus ist diese Auseinandersetzung schon aus professionellen Gründen selbstverständlich.

Darüber hinaus glauben wir als Befürworter der Open-Source-Philosophie an einen freien Know-how-Transfer. Denn wir sind der Überzeugung, dass geteiltes Wissen die doppelte Wirkung hat. Dabei wollen wir nicht nur vom Wissen anderer profitieren, sondern andere auch an unserem Wissen teilhaben lassen.

In diesem Sinne verstehen wir auch diesen Micromata TechPod als Beitrag zu einem freien Know-how-Transfer.

Folge 1: Social Engineering

Diese erste Folge widmen wir dem Thema Social Engineering: Was bedeutet das eigentlich? Welche Erscheinungsformen gibt es? Was können wir tun, uns dagegen zu schützen?

Zu Gast bei Moderator Arek Roczniewski sind IT-Security-Experte Matthias Altmann, Softwareentwickler Sebastian Hardt und Verwaltungsfachangestellte Marlene Izak. Sie alle sind Mitarbeiter von Micromata, die sich technisch und/oder organisatorisch mit dem Thema Social Engineering auseinandersetzen und es in dieser TechPod-Episode aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Wer allerdings lieber liest, als zu hören, dem sei dieser Blogbeitrag zum Thema empfohlen.

Jule Witte

Presse & Kommunikation