Digitale Partnerschaft. Podcast mit Micromata

Zum Hören einfach auf das Bild klicken.

Die Digitalisierung – Dschungel voller Gefahren oder verheißungsvolle Zukunft? Wer auf dem Weg ins digitale Morgen nicht die Orientierung verlieren will, der braucht einen erfahrenen Partner an seiner Seite.

Denn Software ist so viel mehr als die Summe ihrer Teile. Sie ist ein ganzes Zusammenspiel an Methoden und Gewerken, die substanziell zur Qualität der fertigen Lösung beitragen. Glücklich sind also die, die einen Digitalisierungspartner an ihrer Seite haben, der all dies aus einer Hand liefert. So wie wir von Micromata.

Im Podcast “Heise meets…” wurden unsere Kolleginnen Julia Hartung und Theresa Asemann sowie die Kollegen Sebastian Ammermüller und Volker Börner gefragt, was das Erfolgsrezept von Micromata ist und was wir tun, um für jeden Kunden die individuell passende Software zu realisieren.

Alles aus einer Hand

Einer zentraler Faktor ist der volle Service. Dieser reicht bei Micromata von einer ersten Beratung und Bedarfsanalyse über das Prototyping und die anforderungsgemäße Umsetzung bis hin zu Wartung und Betrieb. Vorteil: Der Kunde bekommt alles aus einer Hand, spart Reibungsverluste, Koordinationsaufwände, Zeit.

Der Kunde im Zentrum

Dass der Kunde König ist, kann jeder sagen. Bei Micromata ist er viel mehr als das: er ist Partner. Durch die enge, kooperative Zusammenarbeit lässt sich die Software optimal an Wünschen und Bedarfen ausrichten, selbst dann, wenn diese sich im Verlauf des Projektes ändern sollten. Die Gefahr eines mittelmäßigen Endproduktes ist dadurch sehr gering.

Die Zukunft im Blick

Erklärtes Ziel guter Software sollte es sein, nicht nur für den Moment zu passen, sondern auch die Zukunft in den Blick zu nehmen. Denn gute Softwareentwickler:innen denken nicht nur mit, sie denken voraus. Damit der Kunde eine Software erhält, die mit der Zeit skaliert und sich Änderungen anpassen kann: sei das die Erschließung neuer Nutzergruppen, eine plötzlich veränderte Marktlage oder andere Herausforderungen, die vielleicht Stand heute noch gar nicht abzusehen sind.

Wie wir das alles angehen und verwirklichen, können Sie hier im Heise-Podcast hören. Viel Vergnügen!
Jule Witte

Jule Witte

Presse & Kommunikation
Scroll to Top